Preisverteilung am 6. Mai 2022

 

Herbstschießen 2021

 

Begonnen wurde die Preisverteilung mit der Vergabe der Pokale und Scheiben aus dem Herbstschießen. Den Jakob Mann Gedächnispokal konnte Margit Robrook mit 92,7 Punkten gewinnen. Den Werner Rauh Gedächnispokal konnte ebenfalls Margit Robrook mit 47,3 Punkten entgegennehmen. Als Abräumerin des Abends durfte sie noch den begehrten Präsentkorb zum 97-jährigen Bestehen des Vereins in Empfang nehmen. Mit nur 0,3 Differenz zum 97 Teiler war der Abstand groß genug zum zweitplatzierten Werner Notz mit einem 99,5 Teiler.

Die handgemalte Gedächnisscheibe zum Andenken an Johann Mann gewann Thomas Mann mit einem 18,5 Teiler.

Zum Gockelkönig wurde im Anschluss Margit Robrook ernannt die stolz verkündete dass die größte und schönste Feder ihres Pfaus an den Hut gesteckt werden wird. Durchgesetzt hatte sie sich gegen Andrea Notz mit einem 13,2 Teiler und einem Abstand von nur 0,1!

Anstatt der sonst üblichen Hefe-Klausen die es im Herbstschießen zu gewinnen gibt, wurden aufgrund des verschobenen Termins diesmal Hefekränze an die Teilnehmer des Klausenschießens vergeben. Die größten konnten mit dem Gewehr Werner Notz mit 97 Ringen, Matthias Robrook mit 95 Ringen und Margit Robrook mit 93 Ringen für sich gewinnen. Mit dem Gewehr, aufgelegt, gingen die größten Klausen an Helmut Rabus, Andrea Notz und Thomas Mann mit 98, 97 und 96 Ringen. Mit der Pistole erzielten Magnus Rehm 95 Ringe, Michael Kaiser 94 Ringe und Stephanie Fackler 93 Ringe und durften so die größten 3 Kränze entgegennehmen.

Alle weiteren Teilnehmer des Klausen-Schießens gingen natürlich nicht leer aus, sondern bekamen etwas kleinere Hefekränze.

 

Königsschießen 2022

 

Mit abgespecktem Programm im kurzen Königsschießen gab es nur 2 Pokale zu vergeben. Der Blattl Pokal (LG) ging mit einem 16,2 und einem 16,5 Teiler, in Summe 32,7 Teiler, an Luzia Kaiser.

Den Luftpistolen Kombipokal gewann mit 13,8 Punkten, errechnet nach DSB-Wertung aus der besten Meisterserie und dem besten Blattl, Rene Körper.

Die besten Meisterserien schossen mit dem Gewehr Werner Notz (96 Ringe), Jugend Luzia Kaiser (88 Ringe), Auflage Gewehr Andrea Notz (96 Ringe) und Pistole Helmut Rabus (95 Ringe).

Zum Jahresmeister wurde Margit Robrook mit 1744 Ringen ernannt. In der Jugendklasse Luzia Kaiser mit 1560 Ringen. Und mit der Pistole Magnus Rehm mit 1799 Ringen.

 

Nach einer kurzen Pause wurde der Höhepunkt des Abends erreicht. Die Könige aus dem Jahr 2020 wurden entthront nachdem sie aufgrund des 2021 ausgefallenen Königsschießens 2 Jahre amtieren durften. Diese wurden mit der traditionellen Brotzeit verabschiedet.

v.l.n.r die Könige 2020: Pistolenkönig Manfred Weiß, Auflage-Könige (Gewehr) Helmut Rabus, Schützenkönig Robin Robrook und Jugendschützenkönig Tim Körper.

 

Nun gings an Ermitteln der neuen Könige. Die zugehörigen Blattl wurden dazu Live mit Leinwand ausgewertet. In der LG Auflage-Klasse wurde Andrea Notz zwar mangels Auflage Schützen konkurrenzlos Königin, hat sich diesen Titel aber mit einem 11,9 Teiler nicht schenken lassen.

Nach der weiteren spannenden Auswertung der Blattl der Gewehrschützen, der Jugendschützen und der Pistolenschützen, standen die neuen Könige fest. Mit einem Hattrick wurden die Kaisers zu Königen. V.l.n.r. Jugendschützenkönigin Luzia Kaiser mit einem 24,9 Teiler; Schützenkönig Michael Kaiser mit 11,6 Teiler und Pistolenschützenkönig Elias Kaiser mit einerm 28,0 Teiler.

 

 

 

v.l.n.r Gockelkönigin Margit Robrook, Auflagekönigin Andrea Notz, Schützenkönig Michael Kaiser, Jugendschützenkönigin Luzia Kaiser, Pistolenschützenkönig Elias Kaiser und Kombipokal Gewinner Rene Körper.

 

 

 

 

 

 

Design by beesign.com |